Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung in Köln Bonn Euskirchen

Die Körpermitte bildet einen zentralen Faktor der Gesamterscheinung. Der Bauch und die Taille sind bei Mann und Frau zentrales Element eines ästhetisch zufriedenstellenden Gesamtbilds. Nach erheblicher Gewichtsabnahme  findet sich oft eine überdehnte Bauchdecke, die sich nicht zurückgebildet hat. Auch nach Schwangerschaften findet sich häufig dieses Problem. Trotz intensivem Sport und ausgewogener Ernährung lässt sich konservativ kein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen, weil das Gewebe überdehnt worden ist und sich nicht mehr zurückbilden kann. Bei Frauen zeigt sich nach erfolgter Schwangerschaft auch häufig ein auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur, was zu einer muskulären Dysbalance und chronischen Rückenschmerzen führt.

Durch eine Bauchdeckenstraffung – auch Abdminoplastik genannt – werden überschüssige Haut und überschüssiges Fett entfernt und gegebenenfalls der Nabel neu versetzt. Auch die gerade Bauchmuskulatur kann in gleicher Sitzung gestrafft werden. Durch eine Bauchdeckenstraffung wird das optische Erscheinungsbild eines erschlafften und vorgewölbten Bauchs deutlich verbessert. Bei Bedarf werden lokale Fettdepots, die durch  die Bauchdeckenstraffung nicht erreicht werden können zusätzlich durch eine Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion (WAL) abgesaugt.

Durch das Ausschöpfen sämtlicher plastisch-chirurgischer Therapieoptionen sorgen wir dafür, dass Sie wieder einen flachen und straffen Bauch haben werden !

AUF EINEN BLICK

   DAUER: 1-3 Stunden

   NARKOSE: Allgemeinanästhesie

   NACHBEHANDLUNG: 6 Wochen Kompressionskleidung

   GESELLSCHAFTSFÄHIG: Nach ca. 14 Tagen

  SPORT: Nach 6-8 Wochen

WIE IST DER BEHANDLUNGSABLAUF BEI EINER ABDOMINOPLASTIK UND WAS MUSS ICH VOR DER BEHANDLUNG BEACHTEN?
Nach einem ausführlichen Beratungsgesgespräch und einer einer umfassenden Untersuchung wird festgelegt, ob eine klassische Abdominoplastik mit Nabelneueinpflanzung nötig ist oder eine Mini-Abdominoplastik ohne Versetzung des Nabels ausreicht, um das ästhetisch angestrebte Resultat zu erreichen. Zusätzlich wird besprochen, ob lokale Fettdepots, die nicht per Bauchdeckenstraffung erreicht werden können (hauptsächlich im Flanken/Taillenbereich) intraoperativ abgesaugt werden sollen. Sie sollten 14 Tage vor dem Eingriff  kein Aspirin oder andere blutverdünnenden Medikamente einnehmen.
WIE LANGE DAUERT DER EINGRIFF ?
Der Eingriff dauert etwa 1-3 Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt.
AB WANN SEHE ICH DEN BEHANDLUNGSERFOLG NACH EINER BAUCHDECKENSTRAFFUNG UND AB WANN BIN ICH WIEDER GESELLSCHAFTSFÄHIG ?
Den Behandlungerfolg können Sie sofort sehen. Sie müssen für 6 Wochen Kompressionskleidung tragen um ein perfektes Resultat zu erzielen. Gesellschaftsfähig sind Sie nach ca. 14 Tagen.
WELCHE RISIKEN KÖNNEN MIT EINER BAUCHDECKENSTRAFFUNG VERBUNDEN SEIN ?

Sämtliche, mögliche Operationsrisiken werden vor dem Eingriff ausführlich besprochen und erläutert. Jeder operative Eingriff birgt Risiken. Da es sich bei Schönheitsoperationen um sogenannte elektive Eingriffe handelt, die man freiwillig durchführen lässt, ist es um so wichtiger, dass man als Patient optimal informiert und vorbereitet in die Operation geht. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir Sie prä – und postoperativ engmaschig begleiten und 24h am Tag für Sie da sind.

Heute noch Termin vereinbaren:

14 + 3 =