Mummy Make Over

Eine Schwangerschaftstellt für den den weiblichen Körper eine unheimliche Belastung dar. . Sowohl die Dehnung des Bauches, als auch das anschließende Stillen und die Geburt selbst können ihre Spuren hinterlassen und dem Hautgewebe seine Festigkeit nehmen.

Diese Veränderungen gehören zum Leben dazu und betreffen fast alle Frauen. Das zu akzeptieren ist für die meisten Frauen jedoch schwierig. Man hat das Gefühl seinen Körper verloren zu haben. So glücklich das Muttersein einen auch macht. Mit Sport und gesunder Ernährung kommt man oft leider nicht weit, da durch die Schwangerschaft anatomische Strukturen dauerhaft geschädigt sein können, die operativ wiederhergestellt werden müssen. Es ist vollkommen legitim darüber nachzudenken.

Mummy Make Over Definition

Mummy Make Over Operation Bonn

Mummy Make Over Definition

Der Oberbegriff möglicher Wiederherstellungsprozeduren ist das Mummy Make Over. Im Rahmen der Wiederherstellung können beispielsweise die Brüste gestrafft werden, ursprüngliches Brustvolumen kann durch Implantate oder Eigenfett wiederhergestellt werden und Brustwarzen können verkleinert werden. Weiterhin kann die Bauchdecke gestrafft werden zusammen mit einer Wiederherstellung der Anatomie der geraden Bauchmuskulatur, die oft in der Schwangerschaft durch die Dehnung dauerhaft auseinanderweicht und durch die sogenannte Kugelbauchdeformität zu einer runden Bauchform führt, die als sehr störend empfunden werden kann.

ANWENDUNGSGEBIETE

Brustvergrößerung

Bei einer Brustvergrößerung wird das ursprüngliche Volumen der Brust wiederhergestellt. Das ist entweder mit Eigenfett oder mit Implantaten möglich.

LIPÖDEM

Bei einer Brustvergrößerung wird das ursprüngliche Volumen der Brust wiederhergestellt. Das ist entweder mit Eigenfett oder mit Implantaten möglich.

Bruststraffung

Bei einer Bruststraffung wird lediglich das bereits vorhandene Gewebe genutzt. Überschüssige Haut wird entfernt und das übrig gebliebene Gewebe wird wieder in Form gebracht, sodass die Brust angehoben wird.

Zur Abnahme der Haut wird ein T-Schnitt verwendet. Der zweite Schnitt verläuft senkrecht zwischen der Unterbrustfalte und der Brustwarze. Nachdem beide Einschnitte sehr fein vernäht wurden, sodass die Narben später möglichst wenig sichtbar sind, wird ein Schutzverband angelegt, der zur Stabilisation der Form dient.

Bruststraff-ung

Bei einer Bruststraffung wird lediglich das bereits vorhandene Gewebe genutzt. Überschüssige Haut wird entfernt und das übrig gebliebene Gewebe wird wieder in Form gebracht, sodass die Brust angehoben wird.

Zur Abnahme der Haut wird ein T-Schnitt verwendet. Der zweite Schnitt verläuft senkrecht zwischen der Unterbrustfalte und der Brustwarze. Nachdem beide Einschnitte sehr fein vernäht wurden, sodass die Narben später möglichst wenig sichtbar sind, wird ein Schutzverband angelegt, der zur Stabilisation der Form dient.

Brustwarzenkorrektur

Während der Schwangerschaft vergrößert sich nicht nur die Brust an sich, sondern auch die Brustwarzen bzw. die Brustwarzenvorhöfe. Passt deren Größe nach Ende der Stillzeit optisch nicht mehr zum Rest der Brust, können diese wieder verkleinert werden.

Brustwarzen-korrektur

Während der Schwangerschaft vergrößert sich nicht nur die Brust an sich, sondern auch die Brustwarzen bzw. die Brustwarzenvorhöfe. Passt deren Größe nach Ende der Stillzeit optisch nicht mehr zum Rest der Brust, können diese wieder verkleinert werden.

Fettabsaugung

Während der Schwangerschaft vergrößert sich der Bauch nicht nur aufgrund des darin heranwachsenden Kindes, sondern auch wegen der völlig natürlichen und auch wichtigen Gewichtszunahme, um das Kind ausreichend versorgen zu können. Auch wenn nach der Geburt fleißig trainiert wird, kann es passieren, dass die letzten Fetteinlagerungen hartnäckig an Ort und Stelle bleiben. Dann ist eine Fettabsaugung sinnvoll. Dabei werden nicht nur Fettzellen abgesaugt, sondern das Bauchgewebe wird außerdem in eine ästhetische Form gebracht.

Fettabsau-gung

Während der Schwangerschaft vergrößert sich der Bauch nicht nur aufgrund des darin heranwachsenden Kindes, sondern auch wegen der völlig natürlichen und auch wichtigen Gewichtszunahme, um das Kind ausreichend versorgen zu können. Auch wenn nach der Geburt fleißig trainiert wird, kann es passieren, dass die letzten Fetteinlagerungen hartnäckig an Ort und Stelle bleiben. Dann ist eine Fettabsaugung sinnvoll. Dabei werden nicht nur Fettzellen abgesaugt, sondern das Bauchgewebe wird außerdem in eine ästhetische Form gebracht.

Bauchdeckenstraffung

Wurde nach der Schwangerschaft sehr schnell und viel abgenommen, kann es passieren, dass die überschüssige Haut nicht genügend Zeit hat, sich ordentlich zurückzubilden. Den Bauch zu straffen nach einer Schwangerschaft, schafft Abhilfe. Vor diesem Eingriff sollte das Wohlfühlgewicht bereits nahezu erreicht worden sein, damit bei weiterem Abnehmen nicht wieder überschüssige Haut entsteht, die erneut entfernt werden müsste. Außerdem sollte die Familienplanung im Idealfall abgeschlossen sein, da sich der gestraffte Bauch sonst wieder dehnen muss, obwohl Gewebe fehlt.

Je nachdem, wo sich die überschüssige Haut befindet, muss diese entweder erst vom Oberbauch gelöst und nach unten geschoben werden oder kann direkt am Unterbauch entfernt werden. Außerdem entsteht bei diesem Eingriff eine schmalere Taille. Bis sich das Gewebe an seine neue Form gewöhnt hat, muss ein Kompressionsmieder für mindestens sechs Wochen getragen werden. In Folge einer Bauchstraffung, auch nach einem Kaiserschnitt, kann das Risiko, an Thrombose zu erkranken, erhöht sein. In seltenen Fällen können Nachblutungen eintreten.

Bauchdecken-straffung

Wurde nach der Schwangerschaft sehr schnell und viel abgenommen, kann es passieren, dass die überschüssige Haut nicht genügend Zeit hat, sich ordentlich zurückzubilden. Den Bauch zu straffen nach einer Schwangerschaft, schafft Abhilfe. Vor diesem Eingriff sollte das Wohlfühlgewicht bereits nahezu erreicht worden sein, damit bei weiterem Abnehmen nicht wieder überschüssige Haut entsteht, die erneut entfernt werden müsste. Außerdem sollte die Familienplanung im Idealfall abgeschlossen sein, da sich der gestraffte Bauch sonst wieder dehnen muss, obwohl Gewebe fehlt.

Je nachdem, wo sich die überschüssige Haut befindet, muss diese entweder erst vom Oberbauch gelöst und nach unten geschoben werden oder kann direkt am Unterbauch entfernt werden. Außerdem entsteht bei diesem Eingriff eine schmalere Taille. Bis sich das Gewebe an seine neue Form gewöhnt hat, muss ein Kompressionsmieder für mindestens sechs Wochen getragen werden. In Folge einer Bauchstraffung, auch nach einem Kaiserschnitt, kann das Risiko, an Thrombose zu erkranken, erhöht sein. In seltenen Fällen können Nachblutungen eintreten.

Bauchnabelkorrektur

Während einer Schwangerschaft kann es passieren, dass sich der Bauchnabel nach außen wölbt. Mithilfe einer Korrektur kann dies wieder rückgängig gemacht werden.

Bauchnabel-korrektur

Während einer Schwangerschaft kann es passieren, dass sich der Bauchnabel nach außen wölbt. Mithilfe einer Korrektur kann dies wieder rückgängig gemacht werden.

Slider
Auf einen Blick
DAUER
3-5 Stunden
NARKOSE
Allgemeinanästhesie
NACHBEHANDLUNG
6 Wochen Kompressionskleidung
GESELLSCHAFTSFÄHIG
Nach ca. 14 Tagen
SPORT
Nach 6-8 Wochen
Fragen & Antworten
Wenn noch Kinderwunsch besteht, sollte mit dem Mommy Makeover gewartet werden. Nach einer Bauchdeckenstraffung der Bruststraffung sind weitere Schwangerschaften möglich, jedoch kann es sehr wahrscheinlich sein, dass das Gewebe wieder erschlafft.
Je nach Verfahren und individuellem Befinden kann die Genesung zwischen zwei bis sechs Wochen dauern. Zur Betreuung ihres Kindes oder ihrer Kinder wäre es vorteilhaft, eine weitere Hand zu haben, die Ihnen hilft.
Wir empfehlen die Kombination, da dadurch keine doppelte Erholungszeit notwendig wird.